Heimat

Die Auseinandersetzung mit dem Thema „Heimat“ boomt. Viele Gruppierungen und Parteien veröffentlichen Papiere, machen Veranstaltungen und positionieren sich.

Gerne möchte ich meinen Zugang zum Thema vorstellen. Für viele Menschen ist Heimat mit einem Ort, oft mit dem Ort an dem sie geboren und aufgewachsen sind, verbunden. Aber auch Sprache und Dialekte, Regionen, soziale Bindungen vermitteln uns ein Heimatgefühl.

Heimat zeichnet sich durch Vielfalt aus.

Gerne zitiere ich aus dem Papier, das der Bayerische Bezirketag auf seiner Vollversammlung im Sommer 2019 verabschiedet hat und das hier in ganzer Länge zu finden ist.

„Heimat steht vielmehr für eine Kultur des Zusammenlebens, für ein gemeinsames kulturelles, soziales und politisches Wirken. Heimat ist auch die gemeinsame Verpflichtung zur Integration und Inklusion aller Menschen, unabhängig unter anderem von Alter, Geschlecht, Gesundheit, Behinderung, Religion, Weltanschauung, Herkunft, Hautfarbe oder sexueller Orientierung. Heimat soll Halt und Sicherheit geben, auch denen, die ihre ursprüngliche Heimat durch Flucht oder Vertreibung verloren haben.

Heimat ist Kultur und soziales Zusammenleben, aber auch Umwelt und Natur. Dafür tragen wir Verantwortung. Diese verpflichtet zum nachhaltigen Planen, Wirtschaften und Bauen, zur Erhaltung der Artenvielfalt und zum Schutz des Klimas. Wir müssen unsere Heimat vor Zersiedelung, Flächenverbrauch und Zerstörung der natürlichen Ressourcen bewahren.“

Für mich ist Heimat meine Familie, der wunderbare Landkreis, in dem ich leben darf, die vielen großartigen Menschen, die ich kenne und die „mein“ soziales Netz sind.

Martina Neubauer

Tags: