Plastic in your world: Eine Installation aus und über Plastikmüll

Einen Schwarm aus 12 leuchtenden Plastikfischen wird die Künstlerin Tanja Federl auf der Terasse des Kaffeehauses Berg mitten in Berg installieren. „gpgp-plastic in your world“ nennt die Künstlerin ihr 2016 entstandenes Projekt, mit dem sie auch in München und Fürth schon zu Gast war. Der Fischschwarm aus Plastikmüll ist der erste Teil dieses Projektes

„Was schwimmt denn da?“

13 Millionen Tonnen Plastikmüll landen jedes Jahr in den Meeren. Sie haben bereits einen gigantischen Müllstrudel gebildet, den great pacific garbage patch, der diesem Projekt seinen Namen gibt und Tanja Federl  zur Auseinandersetzung mit dieser Thematik inspirierte. Aber auch in Flüssen und Seen wie dem Rhein, dem Bodensee und dem Starnberger See findet sich Mikroplastik, welches über die Fische in die Nahrungskette und so in unseren Körper gelangt. So kommt das Thema auf ganz direkte Weise bei uns allen an.

Tanja Federl, geb.1963 in München, wuchs in Schwabing auf, studierte Informatik und arbeitete zunächst in einer Bank, bis sie sich 2010 entschloss, sich ganz ihrer Kunst zu widmen. Zunächst bekannt durch ihre Bilder und Collagen arbeitet sie seit 2016 auch plastisch. Tanja Federl hatte bereits zahlreiche Ausstellungen. Im Innenraum des Cafes sind weitere Werke der Künstlerin zu sehen. Fotos dokumentieren den Herstellungsprozess der Fischskulpturen. Im Innenraum des Cafes sind weitere Werke der Künstlerin zu sehen. Fotos dokumentieren den Herstellungsprozess der Fischskulpturen.

Zur Eröffnung am Montag, 02. März, wird die Künstlerin von 16.00–19.00 Uhr anwesend sein und über ihre Arbeit sprechen.

Vernissage am Montag,02.03.20 – ab 16.00 Uhr
Kaffeehaus Berg |Grafstr 26 | 82335 Berg
Bündnis 90/Die Grünen – Ortsverband Berg

Tags: