Anton Maier

Bürgermeisterkandidat für Feldafing

Für ein gutes Miteinander in Feldafing

Meine Geschichte beginnt vor 56 Jahren in der elterlichen Genossenschaftswohnung in Fürstenfeldbruck. Damals war Wohnen Thema wie heute.

Als Berufsschullehrer bin ich bei der Landeshauptstadt München beschäftigt. Eine gute Berufsausbildung sichert unserer Gesellschaft die Versorgung mit allen Handwerks-/Dienstleistungen und den Erwerbstätigen ihr Einkommen. Dieses muss auch in Feldafing zum Wohnen und Leben reichen. In meiner Dienststelle kümmere ich mich als Personalrat um die Sorgen der Kolleginnen und Kollegen. Auch in der Gemeinde müssen Arbeitsbedingungen und Bezahlung stimmen.

Im April 2002 haben Sie mich in den Feldafinger Gemeinderat gewählt, damit die Umwelt, die nichtmotorisierten Verkehrsteilnehmer, das Ortsbild und unsere Lebensqualität im Ort bei den gemeindlichen Entscheidungen berücksichtigt werden. Es gibt viel zu tun.

Für viele Menschen unverzichtbar sind Busse und Bahnen. Diese Verkehrsmittel dienen dem Klimaschutz und deshalb bemühe ich mich im Umwelt- und Mobilitätsausschuss des Kreistags um eine nachhaltige Politik des Landkreises Starnberg. Für den Radverkehr bin ich bereits etliche Jahre im Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) ehrenamtlich tätig.

Ob Sie gerade Rat und Hilfe brauchen, Sport treiben, Geselligkeit suchen, die Kultur pflegen, oder wenn´s wirklich brennt bzw. nass neigeht: immer werden Ehrenamtliche gebraucht, in der Nachbarschaftshilfe, bei den Sportvereinen, beim Brauchtum, Musik und vor Allem bei Feuerwehr, Wasserwacht und First Responder. Ohne Ehrenamtliche Arbeit in den Vereinen und Rettungsorganisationen ist Feldafing nicht Feldafing.

 
Weil wir hier leben.