Verena Machnik: Aufgeben gibts nicht!

Verena Machnik ist neue Beisitzerin im Vorstand

1979 als waschechtes Münchner Kindl geboren, bin ich seit der Grundschule in Wolfratshausen aufgewachsen und habe in Geretsried mein Abitur gemacht. Danach zog es mich erst mal nach Augsburg und Nürnberg, wo ich Politik- und Kommunikationswissenschaften studiert und als Redakteurin gearbeitet habe. Seit 2009 lebe ich im Landkreis Starnberg – zunächst vier Jahre in Gauting, seit 2013 mit meinem Mann und meinen beiden Kindern im Berger Ortsteil Höhenrain.

Menschlichkeit und Empathie sind für mich schon immer wichtige Grundpfeiler, weswegen ich mich seit 2015 ehrenamtlich im Berger Helferkreis Asyl und Integration engagiere und um die Kinder und Jugendlichen kümmere. Meine wichtigste Erfahrung dort ist auch der Antrieb, mich jetzt aktiv für die Demokratie einzusetzen und politisch zu engagieren: Unterschiedliche Menschen und ihre jeweiligen Stärken zusammenzubringen, birgt meiner Meinung nach das größte Potenzial für ein alle Seiten bereicherndes, vorwärts gerichtetes Miteinander!

Den erneuten Beweis dafür erhielt ich nach dem gemeinsamen überzeugungskräftigen Wahlkampf des neu gegründeten und von vielen engagierten Leuten unterstützten Berger Ortsverbands bei der Kommunalwahl im März 2020. Mit Katrin Stefferl und Stefan Mair wurde ich als erste dreiköpfige grüne Fraktion in den Berger Gemeinderat gewählt, wo wir uns ziemlich diskussionsfreudig und teilweise schon sehr erfolgreich für die vielfältigen grünen Themen einsetzen. Das gelingt vor allem deswegen so gut, weil das gesamte Berger „GreenTeam“ weiterhin im Hintergrund kreativ und mit viel Know-how mitarbeitet.

In Berg und im Starnberger Kreisvorstand möchte ich jetzt dazu beitragen, dass über Parteigrenzen hinweg Entscheidungen getroffen werden, die den nachfolgenden Generationen hier und anderswo auf der Welt eine lebenswerte Zukunft ermöglichen.

Für die politische Arbeit bin ich nicht nur deswegen gut ausgestattet, weil ich Menschen aus den unterschiedlichsten Bereichen kenne, gut zuhöre und mich in andere Perspektiven hineindenken sowie zwischen kontrovers eingestellten Beteiligten vermitteln kann – ich bin außerdem äußerst beharrlich und zielorientiert.

Aufgeben gibt’s nicht!

Foto: Michael Kuhlmann

Tags: